Workshops & Ideation

Two crative businesspeople brainstorming.Sie möchten in die digitalisierte Offline-Welt der Zukunft eintauchen, Mitarbeiter für die Chancen und Risiken mobiler Services sensibilisieren oder Szenarien für zukünftige Produkte und Services erarbeiten?

Wir bieten Ihnen unterschiedliche Workshop-Formate je nach Zielsetzung

 Customer Immersion (1 Tag)
    • Eintauchen in die Lebenswelten von mobil-digitalen Nutzergruppen und Analyse von Best-Practices (Vortrag).
    • „Walking in the Customers Shoes“ durch Einnehmen der Perspektive von Zielkunden in deren Lebensrealität (Workshop).
 Mobile Innovation Shuttle (1/2 Tag)
    • Impulsreferat über Trends und Best-Practices, um die Teilnehmer aus ihren Alltagsthemen herauszulocken.
    • Moderiertes Brainstorming zur Abgrenzung von spezifischen Innovationsfeldern und/oder konkreten Produkt- bzw. Serviceideen.
 Szenario Roadmaps (3 x 1/2 Tag)
    • Gemeinsam werden die Entwicklung der Märkte und Kundenbedarfe über die nächsten Jahre fortgeschrieben, um daraus Zukunftsszenarien abzuleiten und im Unternehmenskontext zu bewerten.
    • Als finales Ergebnis entstehen Szenario-Roadmaps mit konkreten Handlungsoptionen und Umsetzungsetappen.
 Management Seminare (Dauer je nach Thema)
    • Einführung in ein gewähltes Thema, z. B. Mobile in Retail, m&ePayment, Mobile Wallets, Mobile Technologien und ihre Auswirkungen, Zukunftsszenarien Web 3.0, etc..
    • Neben der Vermittlung von konkretem Wissen über Märkte, Produkte, Kunden, Unternehmen, Geschäftsmodelle und Strategien stehen Q&A, Diskussion sowie die Bewertung unternehmensspezifischer Fragen im Vordergrund.

 

Spezifische Formate können auf Anfrage gemeinschaftlich im Co-Creation  Ansatz erarbeitet und durchgeführt werden.

 

 SPRECHEN SIE UNS AN

 

Customer Immersion

Beispiel aus einem Customer Immersion Workshop

Alle Workshop-Formate zeichnen sich aus durch:

  • Moderation: ein Workshop-erfahrener Experte moderiert, um die Dynamik und das interaktive Arbeiten der Gruppe zu maximieren. Teilnehmer werden zur eigenen Reflexion motiviert, es sollen keine vorgefertigten Ideen „abgeladen“ werden.
  • Methode: jedes Workshop-Format folgt der soliden Grundstruktur seiner Methode, mit Fokus auf Ergebnisse, die als Inputs für die nächste Schritte dienen.
  • Inputs: Der Moderator startet mit der Vorstellung von Trends, Best-Practices, Pionier-Tests, Marktanalysen, usw., um die Gedanken der Teilnehmer vom Alltag zu lösen, neue Ideen in den Köpfen entstehen zu lassen und zum Querdenken anzuregen.
  • Vorbereitung: Jeder Workshop wird für die Teilnehmer zielgruppengerecht vorbereitet.
  • Teilnehmer: je nach Zielsetzung des Workshops wird eine funktionsübergreifende Zusammenstellung der Teilnehmer empfohlen, um eine ganzheitliche Sichtweise aus dem Unternehmen zu ermöglichen.
  • Ergebnisse: die Workshop-Struktur sowie das Arbeitsmaterial stellen sicher, dass weiterverwertbare Ergebnisse entstehen.

 

Sprechen Sie uns an, um mehr über die Workshop-Formate zu erfahren.

Folie1

Beispiel aus einem Mobile Innovation Shuttle Workshop