Studie des ECC-Handel „Mobile Commerce in Deutschland – die Rolle des Smartphones im Kaufprozess“

Studie des ECC-Handel „Mobile Commerce in Deutschland – die Rolle des Smartphones im Kaufprozess“

Das E-Commerce Center Handel (ECC-Handel) untersuchte in seiner Studie „Mobile Commerce in Deutschland“ die Gewohnheiten deutscher Smartphone-Besitzer und gibt Handlungsempfehlungen für Unternehmen ab. Neben den Ergebnissen der Konsumentenbefragung werden die Kommentare von fünf Fachexperten – unter anderem auch Maike Strudthoff – ausgeführt. 

Paypal schrieb in seiner Presseerklärung dazu: In Puncto Benutzerfreundlichkeit sind sich auch die für die Studie befragten Experten einig: „Das Angebot und die Benutzeroberfläche müssen natürlich an das Endgerät und dessen typische Nutzungsumgebung angepasst sein. Eine Website oder eine App sollte immer vom Kunden aus gedacht sein, um die Abläufe für diesen zu optimieren“, so Maike Strudthoff, die sich u.a. auf das Thema Mobile Services Innovationen spezialisiert hat. Dem stimmt auch Holger Spielberg, Head of Mobile Payments & Innovation bei PayPal, zu: „Ausschlaggebender Aspekt ist die Qualität des mobilen Auftrittes: die Nutzererfahrung muss an die Gegebenheiten und Größe der mobilen Endgeräte angepasst werden, um Kaufabbrüche und schlechte Nutzererfahrungen zu vermeiden. PayPal hat in den letzten Monaten beobachtet, das nicht mobil optimierte Shops tatsächlich einen deutlich geringeren Umsatz erzielen als mobil optimierte Shops.“